mit-verachtung

Mein Leben
 

Meta





 

Über

Alles was wichtig ist oder auch nicht. Freue mich über Kommentare, Hilfe oder was euch sonst so einfällt.

 


Werbung




Blog

10.08.2016 - 02.33

Seid einiger Zeit, kann ich mich nicht mehr glücklich fühlen. Ich spüre kein Glück, keine Freude. Ich finde nicht wirklich amüsant und wenn, dann sehr selten. Ich weiß nicht wieso das so ist. Ich habe das Gefühl, dass die Menschen um mich herum komisch sind. Das sie anders sind und nicht zu mir passen. Aber vielleicht bin ich auch einfach komisch, was die Sache schon eher erklären könnte. Seid einem Tiefschlag in meinem Leben trage ich ein künstliches Lachen. Zur Zeit denke ich auch, dass meine Freunde mich einfach nicht verstehen oder verstehen wollen. Doch niemand sieht das Mädchen, dass hinter dieser Fassade steckt. Das finde ich irgenwie traurig, denn ich sehe viel den Menschen an. Vielleicht bin ich wirklich einfach nur komisch oder normal und alle anderen sind komisch. Es ist schade das niemand mein wahres Ich sieht, jedoch kann ich es auch nicht zeigen. Ich hab einen Schaden ich weiß. Danke fürs lesen.Grüße - A

2 Kommentare 10.8.16 02:38, kommentieren

10.08.2016 - 01:45

Freunde, Rivalen oder etwas anderes?Ich habe einen sehr großen gemischten Freundeskreis, viele Jungs und eben meine Mädels. Unter diesen Mädels ist auch meine Freundin, nennen wir sie nicht beste Freundin, aber ich kenne sie am längsten und besten. In diesem Freundeskreis ist ein Junge mit einer Freundin, dieser auf sie steht. Sie jedoch steht auf jemanden anderen, kann es ihm aber nicht sagen. Also kurz gesagt, sind es sehr viele unterschiedliche Verhältnisse. Jedoch zweifel ich langsam an dieser Freundschaft zwischen mir und ihr. Sie ist ein sehr egoistischer Mensch, das weiß ich. Sie gönnt niemandem was, auch mir nicht. Sie sieht mich oft als Konkurrenz und gibt anderen Menschen nicht viel. Damit meine ich Freundschaftliche Dinge, wie zum Beispiel Komplimente, Unterstützung oder Rat. Wenn ich Kontakt mit einem Junge hat, findet sie ihn auch gleich gut. Finde ich persönlich für 19 Jahre ein sehr kindisches Verhalten, aber jedem das seine. Sie weiß das ich eine schwere Zeit durchgemacht habe im Bezug auf Männer und Beziehungen, also mein ex war ein Arsch. Sie weiß das es mir psychisch oft nicht gut geht und sie weiß alles von mir. Jedoch hab ich sie in diesen Freundeskreis hinein gebracht, ansonsten hätte sie niemanden. Ich weiß nicht was ich von ihr halten soll, manchmal denke ich sie sieht manche Menschen nur als Accessoire. Sie wird in der kommenden Woche im Urlaub sein, dort ist ein Geburtstag von allen. Jedoch erwartet sie das ich dort nicht hingehe, weil sie nicht da ist. Und ich weiß nicht was ich machen soll, denn wenn ich hingehen werde, wird sie sauer sein. Das weiß ich, aber ich verstehe nicht, dass als ich im Urlaub war sie mit allen draußen war. Das war für sie ok, dieses Verhalten ist für mich reiner Kindergarten und regt mich einfach nur auf. Den Freundeskreis zu zerstören durch streit möchte ich aber auch nicht. Ich kenne sie gut genug, dass ich weiß sie würde niemals etwas einsehen, wenn man sie mit etwas konfrontiert bzw. wenn es nicht ihren Vorstellungen entspricht. Manchmal denke ich mir selbst, was habe ich für Freunde. Das musste ich einfach loswerden, aber dafür ist mein Blog ja da, also wundert euch nicht über meine Wirren Gedanken.Grüße -A

10.8.16 02:01, kommentieren

09.08.2016 - Erster Eintrag kurze Infos über meine Wenigkeit

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, ich meine ich hatte noch nie einen Blog über mich. Bin sowieso jemand der nicht viel über sich redet, weil es glaube ich meine Freunde einfach wenig interessiert. Andererseits verstehen sie es einfach bloß nicht, da sie nicht tiefgründig denken können.Deswegen teile ich meine Welt jetzt dem Internet mit, vielleicht sind hier ja Menschen die es Interessiert, obwohl ich nicht glaube das jemand jemals meinen Blog lesen wird. Ich bin 18 Jahre alt, wohne bei Stuttgart und habe so die üblichen Probleme eines Mädchens. Damit meine ich Männer, Schule und dann gibts da natürlich auch noch mich selbst. Obwohl schon früh diagnostiziert wurde das ich eine Depression habe die eine Borderline ist, bin ich eigentlich ganz normal. Dann gibts da noch die Anpassungsstörung, aber die gehört da irgendwie dazu, also ist es relativ normal. In unserer Welt hat das eh jeder fünfte, deswegen ist das nichts besonderes. Aber keine Sorge ich bin nicht Suizid gefährdet oder sonstiges. Manchmal glaube ich nur das ich anders bin, das ich anders denke und anders handel wie jetzt zum Beispiel meine Freunde. Ich denke oft in andere Richtungen, tiefgründiger und weniger egoistisch. Ich liebe Menschen mehr wie sie mich lieben, ob bei Partnern oder Freunden. Ich bin fürsorglicher und rücksichtsvoller, doch bekomme nicht einmal die hälfte zurück von dem was ich eigentlich erwarte. Wahrscheinlich ist das der Grund weshalb ich oft enttäuscht werde und es auch bin. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und helfe gerne Freunden und anderen Menschen und sehe, wenn es ihnen nicht gut geht. Jedoch sehen sie es nicht, wenn es mir schlecht geht. Seid ungefähr einem Jahr fällt es mir schwer glücklich zu sein, das ich mich glücklich gefühlt habe ist eine gefühlte Ewigkeit her. Und auch sonst läuft gerade alles sehr Monoton ab. Ich mag gerne Sprüche, Zitate, Gute Bücher, Reisen und vieles mehr. Ach und wenn es jemand schlecht gehen sollte oder sonstiges könnt ihr mir gerne schreiben, bin immer gerne da für einen. Grüße -A

2 Kommentare 9.8.16 03:40, kommentieren